Atelier Scheidegger Keller: Preisträger des Förderpreis für Jungarchitekten beim Schweizer Architekturpreis Beton 17

Haus mit zwei Stützen in Wilen


2005 zerstörte ein Hochwasser ein kleines, direkt am Sarnersee gelegenes Haus außerhalb der bauzone. Die Bestandsgarantie erlaubte einen Neubau auf gleicher Grundfläche. Der Ersatzbau könnte eigenständiger nicht sein: Ein Zeltdach in Beton, getragen von zwei Y-förmigen Ortbetonstützen definiert einen großen Raum, der in drei Niveaus unterteilt und rundherum verglast ist. Auf dieser Grundlage schaffen die Architekten einen räumlichen und atmosphärischen Reichtum und in enger Zusammenarbeit mit den Bauingenieur eine starke Struktur, die das Haus zu etwas Speziellem macht. Die massiven, ihrer leicht unterschiedlichen Form wegen zugleich tänzerisch bewegt wirkenden Stützen sind im Grundriss so positioniert, dass sie sowohl statisch als auch räumlich aktiv sind. Man kommt ihnen nahe, tastet nach ihren scharfen Kanten und glatten Oberflächen. Die Stützen erscheinen beinahe als zusätzliche Mitbewohner, als plastische Figuren im Raum.

Architektur

Atelier Scheidegger Keller GmbHCH-8037 Zürich

www.scheideggerkeller.ch

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe 03 / 2021
Ausgabe 06/17
Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies auf opusc.com. Einige von ihnen sind wichtig, während andere uns dabei helfen, die Webseite und die Nutzererfahrung zu verbessern.