Strukturierte Betonfassade des Erweiterungsbaus für das Kunstmuseum in Chur

Ein ungleiches Paar


Der Erweiterungsbau für das Bündner Kunstmuseum in Chur scheint ein greller Kontrast zum Haupthaus zu sein – doch subtile Parallelen bringen die beiden Gebäude in Einklang. Die Fassade spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Architektur

Barozzi Veiga, E-08010 Barcelona

www.barozziveiga.com

Strukturmatrizen

Reckli GmbH, D-44628 Herne

www.reckli.de

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe 03 / 2021
Ausgabe 05/18
Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies auf opusc.com. Einige von ihnen sind wichtig, während andere uns dabei helfen, die Webseite und die Nutzererfahrung zu verbessern.