Individuelle und innovative Fassade für das Forschungs- und Sammlungszentrum in Hall

Eine Schatzkarte aus Glasfaserbeton


Das neue Forschungs- und Sammlungszentrum in Hall ist eine wahre Schatztruhe: Millionen Sammlungsstücke der Tiroler Landesmuseen werden hier sorgsam aufbewahrt – von einer 3.000 Jahre alten Mumie, steinzeitlichen Keilen bis zu den Streichinstrumenten des legendären Tiroler Geigenbauers Jakob Stainer. Der Entwurf des Architekturbüros Franz&Sue ist ein markanter, monolithischer Block, dessen dunkle und geheimnisvolle Fassade aus geformten Glasfaserbeton-Elementen zu Füßen der Tiroler Alpen das Kulturgut der Region schützt.

Architektur

Franz&Sue ZT GmbHA-1060 Wien

www.franzundsue.at

Glasfaserbeton

Rieder Smart Elements GmbHA-5751 Maishofen

www.rieder.cc

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe 03 / 2021
Ausgabe 05/17
Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies auf opusc.com. Einige von ihnen sind wichtig, während andere uns dabei helfen, die Webseite und die Nutzererfahrung zu verbessern.