Musikhaus am Jesuitensteig in Wien

Dreiklang aus Glas, Stahl und Leichtbeton


Für einen Anbau mit Treppenhaus und Aufzug am Wiener Musikhaus suchten RAHM Architekten einen Baustoff, mit dem sich der monolithische, skulpturale Charakter des neuen Erschließungskörpers optimal umsetzen ließ. Fündig wurden sie in Liapor-Leichtbeton, der zugleich auch alle statischen und energe-tischen Anforderungen erfüllte.

Photos: Stephan Trierenberg

Architektur
Rahm Architekten ZT-KEG, A-1070 Wien
www.rahmarchitekten.at

Leichtbeton
Liapor GmbH & Co. KG, D-91352 Hallerndorf-Pautzfeld
www.liapor.com

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe 03 / 2021
Ausgabe 02/20
Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies auf opusc.com. Einige von ihnen sind wichtig, während andere uns dabei helfen, die Webseite und die Nutzererfahrung zu verbessern.