Aufstockung des Betonbunkers in St. Pauli

Das grüne Haupt Hamburgs


Der ehemalige Flakturm IV am Hamburger Heiligengeistfeld wurde während des Zweiten Weltkriegs als Luftabwehr- und Luftschutzbau errichtet und ist heute ein unübersehbares Mahnmal gegen den Krieg im Stadtteil St. Pauli. Jetzt soll der gigantische und nahezu unzerstörbare Hochbunker pyramidenartig um fünf Etagen auf 58 Meter Höhe aufgestockt werden. Auf den neuen Geschossen des denkmalgeschützten Beton-Riesen, in dem heute unter anderem bereits Firmen und ein Musikclub untergebracht sind, ist neben einem öffentlichen Dachgarten und einem Sportplatz auch ein Lifestyle -Hotel samt Restaurant und Bar geplant. Das Hotel soll bereits Mitte 2021 eröffnet werden, die Bauarbeiten sind im Gang. Ob alles wie geplant fertig wird, ist derzeit noch in der Schwebe – eine Klage wird derzeit bei Gericht verhandelt. 

www.bunker-stpauli.de


Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe 03 / 2021
Ausgabe 01/21
Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies auf opusc.com. Einige von ihnen sind wichtig, während andere uns dabei helfen, die Webseite und die Nutzererfahrung zu verbessern.