Teamleistung


in_1003_teamleistungSchalungsbau für die Stadien der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika

In neun Städten Südafrikas ist die Fußballweltmeisterschaft in diesem Jahr zu Gast – nach 64 Begegnungen steht der neue Weltmeister fest. Eine deutsch-südafrikanische Beteiligung fand bereits in den Monaten zuvor statt: Denn vier Stadien in Durban, Kapstadt, Nelspruit und Bloemfontein mit Sitzplatzkapazitäten zwischen 45.000 und 70.000 wurden mithilfe von Schalungs- und Gerüstsystemen aus Deutschland mit südafrikanischen Partnern errichtet beziehungsweise erweitert.


Den vollständigen Artikel können Sie nachlesen in opusC Ausgabe 3/2010.

Zurück