Concrete Student Trophy 2012

Neues Spielfeld für Klosterneuburg gesucht

fo_1202_concrete_student_trophy_2012Ein erster Meilenstein für den Schritt in die Praxis ist die Concrete Student Trophy, ein Wettbewerb für ehrgeizige Bauingenieur- und Architekturstudenten, der 2012 bereits zum siebten Mal ausgeschrieben wird. Entwickelt werden soll eine neue Basketball-Wettkampfhalle als multifunktionale Sportstätte für nationale Clubs, die das Freizeitzentrum Happyland in Klosterneuburg um eine weitere Facette bereichern soll.
Im Fokus steht die Schaffung einer barrierefreien und wettkampfadäquaten Halle, die Raum sowohl für Training als auch für Ligaspiele internationalen Formats bietet. An der Stelle des derzeitigen Eislaufplatzes soll im Rahmen eines ganzheitlichen Sanierungskonzepts der Happyland-Anlage eine Wettkampfhalle für Basketball geplant werden. Barrierefreiheit ist dabei ein zentrales Thema des Wettbewerbs, da es sich beispielsweise bei den Sitting Bulls um eine Rollstuhl- Basketballmannschaft handelt. Erklärtes Ziel der Concrete Student Trophy 2012 ist der Entwurf eines Bauwerks in Beton als Werkstoff zur freien Formgebung, wobei das Hauptaugenmerk auf dem architektonischen und statischen Konzept der interdisziplinären Teams liegt.

Corporate Identity über die Architektur

Ein weiterer neuer Aspekt des Wettbewerbs ist der ausdrückliche Wunsch nach einer metaphorischen Ausformulierung des Baukörpers in Hinblick auf die Sportart oder den Verein bk-Dukes, die den Inhalt der architektonischen Hülle deutlich und weithin sichtbar macht. Die zweite große Herausforderung für die Teilnehmer ist die intensive Auseinandersetzung mit dem Aspekt der Barrierefreiheit, der in diesem Fall nicht nur eine wichtige Nebenrolle, sondern die Hauptrolle spielen wird.

Eines der wichtigsten Beurteilungskriterien, neben der gestalterischen Qualität, der Durchführbarkeit, der architektonischen Idee und dem visuellen Gesamteindruck, wird auch diesmal wieder die Anwendung des Werkstoffs Beton sein, an dessen breites Leistungsspektrum die Studententeams herangeführt werden sollen. Insbesondere für die Errichtung von Hallen und Schalen eignet sich Beton exzellent und punktet darüber hinaus mit Langlebigkeit, Witterungsbeständigkeit und Wartungsarmut. Teilnahmeberechtigt an der Concrete Student Trophy 2012 sind Studierende der Architekturund Baufakultäten der österreichischen Universitäten. Als Teilnehmer werden ausschließlich Teams aus mindestens je einem/einer Bauingenieur- und einem/einer Architekturstudenten zugelassen. Die Concrete Student Trophy 2012 ist auch diesmal mit insgesamt 12.000 Euro dotiert. Die Einreichfrist endet am 12. Oktober 2012. Der Preis wird am 13. November 2012 um 17.00 Uhr im Rahmen eines Festaktes in Wien verliehen. Ausschreibungsunterlagen und Informationen unter




Zurück