Sculptural fibreC


ge_1202_sculptural_fibrecPavillion mit hauchdünnen Paneelen aus Glasfaserbeton

„Sculptural fibreC" sorgte für Staunen auf der Swissbau 2012 in Basel. Am Stand von Gasser Fassadentechnik konnten die Besucher einen außergewöhnlichen Pavillon aus speziell bearbeiteten fibreC Fassadenplatten der deutsch-österreichischen Firma Rieder bewundern. Das Unternehmen ist Spezialist rund um den Werkstoff Beton und bietet innovative Lösungen aus Glasfaserbeton für Gebäudehüllen. Auf der Swissbau wurde „sculptural fibreC" das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert: hauchdünne Paneele aus Glasfaserbeton, die mit Hilfe eines speziellen Produktionsverfahrens mit Reliefs versehen werden.

Den vollständigen Artikel können Sie nachlesen in opusC Ausgabe 2/2012.

Zurück