Der Kobel

Verborgen und doch präsent – Begehbare Schale aus Beton

ge 1506 der kobelDer Kobel ist der Dreh- und Angelpunkt des ökologischen Themenwanderwegs der Gemeinde Rimpar – und ein Paradestück dafür, wie Topografie und ein Gebäude auf ideale Weise miteinander verschmelzen. Möglich wird das durch ein innovatives Planungskonzept, den flexiblen Baustoff Beton, ein ausgeklügeltes Herstellungsverfahren und ein eingespieltes Team. Im Juni 2015 hat Rimpar sein neues Markenzeichen offiziell eröffnet.

Den vollständigen Artikel können Sie nachlesen in opusC Ausgabe 6/2015.
zurück

 

 

Architektur
Hofmann Keicher Ring Architekten,
D-97080 Würzburg
www.hofmann-keicher-ring.de