Ungeliebter Schatz


ar_1006_ungeliebter_schatzNeues Besucherzentrum Grube Messel

Die Grube Messel in der Nähe von Darmstadt ist eine der weltweit wichtigsten Fundstätten für Fossilien, trotzdem sollte sie in den 70-iger Jahren zu einer Müllkippe werden. Bürgerproteste und ein Formfehler konnten dies letztendlich verhindern. 1995 nahm die UNESCO die Grube als erstes deutsches Naturdenkmal in die Welterbeliste auf; seit August diesen Jahres ist das neue Besucherinformationszentrum von Landau + Kindelbacher Architekten aus München eröffnet. Ein Lichtblick in der wechselvollen Geschichte der Grube, aber allem Anschein nach noch immer kein Happy End.

Den vollständigen Artikel können Sie nachlesen in opusC Ausgabe 6/2010.

Zurück