Patina erwünscht!

Sichtbeton-Villa in Hamburg

1905 fo ETHZuerich

Ein 3.000 Quadratmeter großes Waldgrundstück in einem Hamburger Vorort war Ausgangspunkt für den Entwurf der Villa Neo. Welches Material kann mit dem Thema Wald, Vermoosung, Feuchtigkeit umgehen? Die Antwort von Querkopf Archi tekten hieß Beton. Umgesetzt wurde dieses außerordentliche Projekt in Ort-beton. Und dabei war Patina ausdrücklich vorgesehen, denn der Wald sollte sich in dem Gebäude widerspiegeln. Dabei kam eine thermisch trennende Fassaden-befestigung bei Ortbeton zum Einsatz. So können bei kerngedämmten Beton-wänden Wärmebrücken vermieden werden.

Photos: Frank Löschke / LIQUID PHOTOGRAPHY

Architektur
Querkopf Architekten, D-22303 Hamburg
www.querkopf-achitekten.de

Bauunternehmung
BIBO Stahlbetonbau, D-20095 Hamburg
www.bibo.me

Betoneinbauteile
Schöck Bauteile GmbH, D-76534 Baden-Baden
www.schoeck.de

zurück