1904 Top

1904 Top Mobile 

The Walll – Mehr als nur eine Wand

Große Flächen in Fotobeton-Technik im Wiener Lokal „Spelunke”

1903 de WienEintönige Betonwände gibt es viele. Fabrino, Hersteller innovativer Chemikalien für die Betonindustrie, ermöglicht einen anderen Weg: „Da gehört Leben rein“, dachte sich das Unternehmen und entwickelte seinen speziellen Fotobeton. „The Walll“ ist einzig, neu und innovativ – und die Fusion von Kunst und Design mit modernster Betontechnologie. Entstanden aus einer Kooperation zwischen Fabrino und dem Wiener Künstler Akira Sakura.

The Walll bietet die Möglichkeit, einzigartige, individuell angepasste Lösungen zu kreieren und zu produzieren. Fotos, Motive, Kunstwerke und Schriftzüge können durch ein neu entwickeltes Produktionsverfahren in Betonfertigteile übertragen werden. Weltweit erster Hybrid aus Malerei und Fotobeton Das erste gemeinsame Projekt – eine spektakuläre Betonwand in der Spelunke Bar & Restaurant in Wien – hat alle Erwartungen übertroffen. Es ist nicht nur ein Blickfang für die Gäste, sondern vor allem auch ein Beweis dafür, dass das neue Produktionsverfahren funktioniert und bereit ist für weitere Anwendungen. Unübersehbar und einprägsam sorgen die kunstvoll mittels eines Oberflächenverzögerers ausgewaschenen Betonflächen für Überraschung beim Betrachter. Dabei beeindrucken nicht nur die Motive, sondern auch das qualitativ hochwertige Verfahren. Mit dem Logo- beziehungsweise Fotobetonverfahren gelingt es, die Bildmotive auf Betonfertigteile zu übertragen. Im Gegensatz zu Matrizen spielt der Einfluss von Licht und Schatten bei der Betrachtung des fertigen Betonelements keine Rolle. Durch die abschließende Imprägnierung werden die Abbildungen vor Schmutz und eventuellen Ausblühungen geschützt. Ob Tiefgarage, Hausfassade, Foyer oder großflächige Bodenflächen – der Fantasie, wie und wo man den Fotobeton einsetzen will, sind keine Grenzen gesetzt. Das Motiv wird in einem innovativen Druckverfahren mit Abbindeverzögerer auf eine spezielle Folie übertragen. Die Folie wird in die Schalung eingelegt und der Beton eingefüllt. Nachdem die erforderliche Festigkeit im Beton erreicht ist, wird das entschalte Fertigteil mit einem Hochdruckreiniger bearbeitet. Durch die Wechselwirkung von ausgewaschenen Flächen und Bereichen mit glatter Betonoberfläche kommt das Motiv zum Vorschein und wird mit Grafitti-Colormalerei vervollständigt. Das Verfahren inspiriert vor allem Architekten, Planer, Hoteliers und Gastronomen, aber auch designorientierte Unternehmer sowie Galleristen und kreative Privatleute. Eigentlich alle, die eine Botschaft haben und mehr sehen möchten, als graue Wände. Ob Stolz, Glück, Freude oder Sinnlichkeit: Emotionen bestimmen unser Leben, lassen wir sie auch unser Umfeld bestimmen.

 


Malerei
Akira Sakurai, A-1040 Wien
www.akirasakurai.at

Fotobeton
Fabrino Produktionsgesellschaft mbH & Co. KG D-87700 Memmingen
www.fabrino.eu


Kooperationspartner